Sehenswertes

Fercher von Steinwand

Fercher von Steinwand

Johann Kleinfercher, später mit dem Dichternamen "Fercher von Steinwand" bekannt geworden, kam am 22. März 1828 in Untersteinwand als Sohn einer besitzlosen Magd unter ärmlichen Verhältnissen zur Welt. Dem Dichter zu Ehren wurde in dreijähriger Bauzeit (1930-1932) die ursprünglich einklassige Volksschule in Steinwand errichtet.

Weiterlesen …

Pfarrkirche Stall

Pfarrkirche Stall

Diese ehrwürdige Pfarrkirche wurde bereits 1336 erstmals urkundlich erwähnt. Durch Brandkatastrophen wurde die ehemalige Kirche zuletzt am 31. August 1825 vernichtet. Die Pfarrkirche wurde wieder neu aufgebaut und konnte am 21. August 1831 - also 6 Jahre nach dem verheerenden Brand - wieder neu eingeweiht werden.

Weiterlesen …

Kriegerdenkmal in Stall

Kriegerdenkmal

Unser Kriegerdenkmal befindet sich südlich der Pfarrkirche, wurde von Lorenz Fercher aus Rangersdorf geschaffen und am 7.5.1922 anlässlich eines Sängerjubiläums eingeweiht.

Weiterlesen …

Kirche in der Steinwand

Gedächtnisschule und Kirche in der Steinwand

Die Fercher von Steinwand - Gedächtnisschule  wurde zusammen mit dem Josefikirchlein in Steinwand in den Jahren 1930 bis 1932 erbaut. Erstere haben die Besitzer aus dem Schulsprengel Steinwand (d.i. Gößnitz, Sagas, Ober- u. Untersteinwand und Rakowitzen) errichtet. Am 6.11.1932 wurde die Schule eingeweiht und dem damaligen Schulleiter schlüsselfertig übergeben.

Weiterlesen …

Kreuzweg Kalvarienberg

Kreuzweg Kalvarienberg

Bereits im Jahre 1750 wurde ein Kreuzweg entlang des Sonnberger Weges und eine den damaligen finanziellen Verhältnissen entsprechende Kalvarienberganlage errichtet. 1942 hat Schwester Leonarda Ure aus Zams die sehr ansprechenden Bilder der Kreuzwegstationen geschaffen. 1951 wurde diese Anlage restauriert, aber der Zahn der Zeit und die Witterungseinflüsse haben ihre Spuren auch auf diesem religiösen Relikt hinterlassen.

Weiterlesen …